Mr Beam Software ist browser-basiert und funktioniert am besten über Google Chrome. D.h. es werden keine weiteren Programme und keine zusätzliche Installierung benötigt. Wenn du die Ersteinrichtung gemacht hast, ist die Software am Schnellsten über den find.mr-beam Service zugänglich. Im folgenden Artikel geben wir einen Einblick in die wichtigsten Funktionen der Mr Beam Software.


1. Homing Cycle und Laserkopf fokussieren.

2. Quick Form und Quick Text

3. Datei hochladen

4. Design Store

5. Platzierung

6. Laserparameter

7. Farbzuweisung

8. Weitere Einstellungen

9. Start



Außerdem haben wir einen Software-Überblick auch als Video:



1.  Homing Cycle und Laserkopf fokussieren.


Beim Starten der Software erscheint auf der Arbeitsfläche der Button Homing Cycle. Klicke ihn an, damit der Laserkopf auf die Anfangsposition gefahren wird (obere rechte Ecke), um seine tatsächlichen Koordinaten mit der Software zu synchronisieren. 


Als Nächstes lege dein Wunschmaterial in die Arbeitsfläche ein und fokussiere den Laserkopf auf deine Materialhöhe. Durch einen Doppelklick auf die Arbeitsfläche kannst du den Laserkopf über das Material fahren lassen. Genauere Infos zum Fokussieren kannst du hier nachlesen




2. Quick Form und Quick Text


Am Schnellsten erstellst du ein Laserdesign mit Quick Form oder Quick Text, welche sich im linken Panel der Software im Tab Arbeitsbereich befinden. Hier hast du eine Auswahl an einfachen geometrischen Formen (Rechteck, Kreis, Stern und Herz) und ausgewählten Schriftarten. Bei Quick Form kannst du auch die Größe, Farbe der Kontur und Füllung eingeben. Ein richtiges Vektor-Beabeitungsprogramm wie Inkscape, Illustrator oder Corel Draw lässt sich aber mit diesen Tools nicht ersetzen. 





3. Datei hochladen


Möchtest du deine fertige Laserdatei in die Software hochladen, klicke bitte in der oberen Menu-Leiste in den Tab Designbibliothek. Unter „Upload“ oder mittels Drag&Drop in das Browserfenster kannst du Dateien mit der Endung .dxf, .svg, .g, .gco, .gcode, .gif, .jpe, .jpeg, .jpg, .bmp, .nc, .pcx, .png, .webp hochladen. Diese stehen anschließend rechts zur Auswahl bereit. 

Wenn du auf deine Wunschdatei klickst, wird diese direkt im Arbeitsbereich platziert. 


Bereits im Arbeitsbereich zeigt dir die Mr Beam Software an, welche Elemente sie in deiner Laserdatei erkannt hat 



Gefüllte Flächen (zum Gravieren):
- Pixelgrafiken wie z.B. Fotos (JPG, PNG, BMP)
- Farbverläufe oder Flächen




und Vektorlinien in rot und grün (zum Schneiden oder Gravieren)



4. Design Store

In unserem Design Store findest du eine Auswahl an fertigen Laserdateien, die kompatibel mit Mr Beam sind und mit Beam Coins käuflich erworben werden können. Mehr Infos zum Design Store gibt es in diesem Artikel




5. Platzierung


Jetzt kannst du deine Datei im Arbeitsbereich auf dem Werkstück nach Wunsch ausrichten. Mit den Pfeilen kannst du die Grafik skalieren und rotieren. 


Für präzise Platzierung über die Kamera sollst du ab einer Materialstärke von mehr als 3mm unbedingt die Höhe des Materials eingeben, da sonst die Anzeige auf dem Bildschirm von dem tatsächlichen Laserergebnis stark abweichen kann! 


Wenn du mit der Ausrichtung zufrieden bist, klicke anschließend links oben auf die Schaltfläche Laser, um zu den Laserparametern zu gelangen.



6. Laserparameter


Wähle im nächsten Pop-up Fenster das eingelegte Material aus. Abhängig von dem Material kannst du die Farbe und Materialstärke auswählen. Aber lass dich bitte nicht irritieren, falls deine Materialfarbe oder Stärke nicht aufgeführt sind - die vorgegeben Angaben sind nur Richtwerte und lassen sich bei Bedarf manuell anpassen - wähle einfach eine andere Farbe oder Dicke aus, die deinem Werkstück am Nächsten kommt, und ändere die Einstellungen entsprechen. Hier findet du weiterführende Artikel zu den Themen Laserparameter und Materialien.



7. Farbzuweisung


Abhängig von dem verwendeten Material kannst du weitere Einstellungen vornehmen. Falls in deiner Laserdatei verschiedene Farben benutzt wurden, können diesen verschiedene Lasereinstellungen und Parameter zugewiesen werden. Durch Drag & Drop in das entsprechende Feld, können den Farben verschiedene Jobs wie überspringen, gravieren oder schneiden zugeteilt werden.


8. Weitere Einstellungen


Bei einer Gravur beschreibt der Intesitätsbereich mit welcher Laserleistung die hellsten und dunkelsten Graustufen bearbeitet werden, Geschwindigkeitsbereich mit welcher Geschwindigkeit Grauwerte graviert werden (je geringer die Geschwindigkeit, desto dunkler werden die Graustufen). 


Beim Schneiden von Materialien stellt Intensität die Laserleistung und Geschwindigkeit - wie schnell sich der Laserkopf über das Material bewegt - dar. Anzahl der Durchläufe zeigt an, wie häufig die Kontur abgefahren wird. 


Noch mehr Optionen findest du unten beim Anklicken des Menüpunkts erweiterte Einstellungen.

Mehr Infos zu einzelnen Parametereinstellungen findest du in diesem Artikel.


Mit einem Klick auf „Start“ wird der Auftrag vorbereitet und an Mr Beam übermittelt.

 

 

9. Start


Wenn du dazu aufgefordert wirst, schließe bitte der Deckel des Lasers und drücke auf den Button des Geräts zur Bestätigung. Danach startet der Mr Beam gleich den Laserjob. 

Öffne den Deckel des Mr Beam erst wieder, wenn du eine Meldung "Laser Job fertig!" bekommst. 

Möchtest du den Laservorgang pausieren oder abbrechen, klicke auf den Button. 


  


SOFTWARE-UPDATE


Bei einem verfügbaren Software-Update erscheint in der Software in der rechten oberen Ecke ein Hinweis. Um das Software-Update zu starten klicke auf Jetzt aktualisieren. Dein Mr Beam führt das Software-Update selbstständig durch. Du kannst auch selbstständig nach Updates prüfen, indem du in der oberen rechten Ecke auf Einstellungen > Software Update klickst.


Hinweis: Ein Software-Update erfolgt nur mit aktiver Internetverbindung oder über ein USB Update Tool